Allianz PrivateFinancePolice

Globaler Zugang zu Renditechancen alternativer Anlagen

Die Allianz PrivateFinancePolice bildet die Wertentwicklung breit gestreuter alternativer Anlagen der Allianz Lebensversicherungs-AG ab. Dieses attraktive Anlagesegment ist für Privatanleger nur schwer zugänglich. Es umfasst zum Beispiel Investitionen in Infrastruktur, erneuerbare Energien oder Gewerbe-Immobilien.

Die Allianz PrivateFinancePolice im Überblick

Für Sie zusammengefasst

  • Mit der PrivateFinancePolice bietet Ihnen die Allianz eine private Rentenversicherung mit Kapitaloption, die Ihnen Zugang zu den Renditechancen alternativer Anlagen ermöglicht. Die PrivateFinancePolice eignet sich insbesondere, um Ihre bestehenden Anlagen zur Altersvorsorge wirkungsvoll zu diversifizieren. Ab einem Einmalbeitrag von 10.000 Euro können Sie von den Renditechancen alternativer Anlagen zu den Konditionen eines institutionellen Anlegers profitieren, ohne in diese investiert zu sein.
  • Bei der PrivateFinancePolice entwickelt sich das Vertragsguthaben grundsätzlich entsprechend der Wertentwicklung des Referenzportfolios. Dieses bildet ausgewählte, in der Regel außerbörslich gehandelte alternative Anlagen ab, die im allgemeinen Sicherungsvermögen der Allianz Lebensversicherungs-AG gehalten werden.
  • Sie können bei dieser privaten Rentenversicherung mit Kapitaloption selbst über die Dauer der Ansparphase beziehungsweise eine vorzeitige Verfügbarkeit entscheiden – unabhängig von den längeren Laufzeiten der zugrundeliegenden alternativen Anlagen. Es gibt kein garantiertes Mindestkapital.

Der Leistungsumfang der PrivateFinancePolice

  • Zugang zu den Renditechancen alternativer Anlagen: Aufgrund der reduzierten Verfügbarkeit und der hohen Mindestkapitalanforderung ist für Privatkunden der Zugang und die hinreichende Streuung alternativer Anlagen nur schwer realisierbar. Die PrivateFinancePolice bietet Ihnen eine attraktive Form der Beteiligung an den Renditechancen einer großen Anzahl von alternativen Anlagen, ohne in diese investiert zu sein. Dazu zählen derzeit fünf Anlageklassen: Private Equity, Private Debt, erneuerbare Energien, Infrastruktur und Immobilien.
  • Attraktive langfristige Aussichten und Inflationsschutz: Ein Teil der alternativen Anlagen – insbesondere Infrastrukturprojekte und Immobilien – können langfristig stabile Erträge bieten. Dazu ergeben sich insbesondere bei Private Equity und Immobilien langfristig Chancen aus Marktwertsteigerungen. Sachwertanlagen wie Gebäude und Infrastruktur bieten zudem einen Schutz gegen Inflationseffekte.
  • Vorteile einer Rentenversicherung: Bei dieser privaten Rentenversicherung mit Einmalbeitrag können Sie sich alternativ zur Auszahlung einer lebenslangen oder befristeten Rente auch für eine Kapitalauszahlung bei Rentenbeginn entscheiden oder eine Mischung aus Rente und Kapitalauszahlung wählen.

Die Allianz PrivateFinancePolice im Detail

Mindesteinmalbeitrag 10.000 EUR
Mindestlaufzeit Mindestens 12 Jahre
Leistungszeitpunkt Frei wählbar unter Beachtung der Mindestlaufzeit; Höchstalter 85 Jahre
Altersrente Wählbar als lebenslange garantierte Rente oder als zeitlich befristete Rente
Kapitalauszahlung Wählbar als einmalige Kapitalauszahlung alternativ zur Rente oder in Kombination mit einer Rente
Zuzahlungen und Entnahmen Nicht möglich
Steuerliche Behandlung bei Rentenzahlung Bei Auszahlung einer lebenslangen Rente wird nur der Ertragsanteil versteuert
Steuerliche Behandlung bei Kapitalzahlung 50 % des Wertzuwachses sind unter bestimmten Voraussetzungen steuerfrei

Vorteile und Stärken der Allianz PrivateFinancePolice

Das bringt Ihnen die PrivateFinancePolice der Allianz

  • Alternative Anlagen zum Greifen nah: Globaler Zugang zu Renditechancen alternativer Anlagen durch derzeit fünf Anlageklassen mit besonderem Rendite-Risiko-Profil
  • Mehr Stabilität für Ihr Anlageportfolio: Mehr Stabilität für Ihre langfristigen Anlagen zur Altersvorsorge – Erträge und Marktwertänderungen alternativer Anlagen unterliegen nicht den üblichen Schwankungen der Kapitalmärkte.
  • Individuelle und planbare Laufzeiten: Sie können selbst über die Dauer der Ansparphase bzw. eine vorzeitige Verfügbarkeit entscheiden – unabhängig von den längeren Laufzeiten der zugrundeliegenden alternativen Anlagen.

Nachhaltigkeitsansatz bei der Allianz Lebensversicherung

Die Allianz Lebensversicherung nimmt ihre Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und ihren Kunden wahr. Dazu verfolgt sie eine Nachhaltigkeitsstrategie in der Kapitalanlage.

Typische Merkmale alternativer Anlagen

Gut zu wissen

Es gibt keine verbindliche Definition des Begriffs "alternative Anlagen". Im Falle der PrivateFinancePolice sind damit in der Regel nicht börsengehandelte Kapitalanlagen wie Mautstraßen, Windparks und Einkaufszentren gemeint.

Alternative Anlagen sind häufig darauf ausgerichtet, regelmäßig wiederkehrende Einnahmen zu erwirtschaften, zum Beispiel mithilfe von Mieteinnahmen, Zinseinnahmen und Mauteinnahmen. Diese Einnahmen aus den Projekten und Beteiligungen sorgen für mehr Kalkulierbarkeit und Kontinuität im Vergleich zu üblicherweise stärker schwankenden Erträgen und Marktwertänderungen an Börsen oder Kapitalmärkten.

Wichtig bei alternativen Anlagen ist es, sich auch die Risiken bewusst zu machen, die mit dieser Anlageform verbunden sind. Dazu gehören insbesondere die Möglichkeit hoher Wertschwankungen bis hin zum Totalausfall, regulatorische Risiken (zum Beispiel durch veränderte nationale oder europäische Rahmenbedingungen), Liquiditäts- und Veräußerungsrisiken sowie Wechselkursrisiken und die Gefahr von Zinsschwankungen.

Allerdings lassen sich diese Risiken reduzieren – durch die sorgfältige Auswahl und eine breite Streuung einzelner Investitionen. Die Allianz führt deswegen über 1.000 Einzelprojekte im Gesamtportfolio der alternativen Anlagen. Zudem verfügt die Allianz über langjährige Fachkenntnis bei der Auswahl alternativer Anlagen.

Fünf interessante Anlageklassen für die Renditechancen Ihrer PrivateFinancePolice1

Infrastrukturprojekte

Das Referenzportfolio bildet Infrastrukturinvestitionen ab, die im Sicherungsvermögen der Allianz gehalten werden – in den drei Bereichen Verkehr, Versorgung und Telekommunikation.

Immobilien

Bei dieser Anlageklasse liegt der Fokus der zugrundeliegenden Investitionen auf attraktiven Immobilen, Immobilienfonds, Immobilen Joint Ventures sowie in Immobilien, die durch Beteiligungsgesellschaften gehalten werden, beispielsweise große Gewerbeparks.

Erneuerbare Energien

Bei der Anlage in erneuerbare Energien können Investitionen in Bioenergie, Geothermie, Wasserkraft, Meeresenergie, Sonnenenergie und Windenergie erfolgen.

Private Equity

Die im Referenzportfolio abgebildeten Beteiligungen an nicht börsennotierten Unternehmen, die in die Anlageklasse Private Equity fallen, erfolgen meist durch professionelle Beteiligungsgesellschaften, insbesondere per Private-Equity-Fonds. Ziel der Kapitalbeteiligungen ist es, durch den gewinnbringenden Verkauf der Beteiligungen vom Wertzuwachs des Unternehmens zu profitieren.

Private Debt

Zu den im Referenzportfolio abgebildeten Investitionen in der Anlageklasse Private Debt gehören Darlehen, Anleihen und ähnliche Fremdkapitalinstrumente, die hauptsächlich von institutionellen Anlegern wie Fonds und Versicherungsgesellschaften stammen, nicht jedoch von Banken.

Häufige Fragen zur Allianz PrivateFinancePolice

Was sind alternative Anlagen, was sind alternative Investments?

Für die Anlageklasse "Alternative Anlagen" existiert keine einheitliche, verbindliche oder gesetzlich normierte Definition. Alternative Anlagen zeichnen sich in der Regel durch einen langfristigen Anlagehorizont und eine eingeschränkte Handelbarkeit aus. Dabei handelt es sich unter anderem um folgende Anlageklassen, die sich hinsichtlich ihrer Chancen und Risiken unterscheiden: Infrastruktur, erneuerbare Energien, Immobilien, Private Equity und Private Debt. Der Begriff der alternativen Investments kann synonym zu alternativen Anlagen verwendet werden.

Was macht alternative Anlagen interessant?

Alternative Anlagen zeichnen sich durch ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis aus. Das bedeutet, dass sie in etwa das gleiche Renditepotential wie internationale Aktien aufweisen können, dabei aber langfristig betrachtet geringeren Schwankungen unterliegen.

Ein weiterer Aspekt, der alternative Anlagen zu einer interessanten Ergänzung eines bestehenden Portfolios macht, sind ihre stabil laufenden Erträge. Durch regelmäßige Einnahmen wie Miet-, Zins- und Mauteinnahmen sorgen die Anlagen für mehr Kalkulierbarkeit und Kontinuität.

Erträge und Marktwertänderungen alternativer Anlagen sind geringeren Schwankungen unterworfen als die von handelbaren Anlagen.

Warum liegen alternative Anlagen im Trend?

Insbesondere in der aktuellen Phase von Null- und Negativzinsen und eines hohen Einstiegsniveaus an den Kapitalmärkten stellen alternative Anlagen einen attraktiven Zugang zu alternativen Renditequellen dar. Bestehende Anlagen zur Altersvorsorge lassen sich durch nicht börsengehandelte Anlagen wirkungsvoll diversifizieren.

Gibt es besondere Risiken bei alternativen Anlagen?

Alternative Anlagen weisen besondere Risiken auf:

  • Einzelne alternative Anlagen können hohe Wertschwankungen aufweisen, bis hin zum Totalverlust. Durch die Einbeziehung mehrerer Anlageklassen und eine hohe Streuung von Einzelinvestments innerhalb der Anlageklassen können diese Wertschwankungen abgeschwächt werden.
  • Bei der Investition in Großprojekte können regulatorische Einschränkungen zum Beispiel durch veränderte nationale oder internationale Rahmenbedingungen auftreten.
  • Aufgrund der eingeschränkten Handelbarkeit von alternativen Anlagen bestehen Liquiditäts- und Veräußerungsrisiken.
  • Wechselkursrisiken und Zinsschwankungen können vor Fälligkeit einzelner Anlagen zu Kursrückgängen führen.
Kann ich während der Laufzeit Geld entnehmen oder zuzahlen?

Nein, bei der Allianz PrivateFinancePolice sind keine Zuzahlungen oder Entnahmen während der Laufzeit möglich.

Was bedeutet "aktive Steuerung" bei der PrivateFinancePolice?

"Aktive Steuerung" bedeutet, dass die der PrivateFinancePolice zugrundeliegenden Anlagen im Allianz Sicherungsvermögen von einem weltweiten Expertennetzwerk der Allianz gemanagt, global diversifiziert und an die jeweiligen Marktgegebenheiten angepasst werden. Dabei werden der langfristige Investitionscharakter alternativer Anlagen sowie das Rendite-Risiko-Profil der einzelnen Anlageklassen berücksichtigt.

Produktgeber: Allianz Lebensversicherungs-AG

  1. Stand: 1. Oktober 2020