Schülerin aus Wenzenbach belegt 5. Platz bei "jugend creativ"

Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eG gratuliert

Regensburg, 30.06.2014

Mehr als 671.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland beteiligten sich am 44. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ und malten, zeichneten und filmten ihre Gedanken und Ideen zum Thema „Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie“. Am 20. und 22. Mai 2014 tagten die Bundesjurys in Berlin und wählten die deutschlandweit besten und ausdruckstärksten Bilder und Kurzfilme aus. Alena aus Wenzenbach, die ihr Bild „Eiskalter Palast“ bei der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eG eingereicht hatte, gehört zu den glücklichen Bundespreisträgern. Die 18-Jährige setzte sich bereits gegen eine starke Konkurrenz auf Orts- und Landesebene durch, überzeugte nun auch die Bundesjury von ihrem Talent und belegte in der Kategorie Bildgestaltung den 5. Platz in der Altersgruppe der 10. bis 13. Klasse.

„Alenas fantasievolles Bild hat uns von Anfang an begeistert. Wir freuen uns sehr, dass es auch auf Bundesebene ausgezeichnet wurde. In diesem Jahr wurden knapp 6.400 Beiträge bei der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eG eingereicht. Die rege Teilnahme und die einfallsreichen Werke zeigen, dass Wettbewerbe wie dieser von Kindern und Jugendlichen gern und voller Inspiration genutzt werden. Mit ‚jugend creativ’ möchten wir ihnen eine Plattform bieten, sich künstlerisch mit Themen aus ihren Lebenswelten auseinanderzusetzen, so Florian Mann, Vorstand der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eG, die den Jugendwettbewerb in Regensburg und Umgebung veranstaltet und der Schülerin auch die Urkunde für den Bundessieg überreicht.

Über diesen beachtlichen Erfolg haben sich aber auch der Rektor des Albrecht-Altdorfer-Gymnasiums Oberstudiendirektor Clement Utz sowie die Kunstpädagogin am Gymnasium Oberstudienrätin Angelika Lord, die den Wettbewerb mit den Schülerinnen und Schülern in den Klassen durchführte, sehr gefreut und gratulierten Alena sehr herzlich zu Ihrem Bundespreis.

Von den rund 250 Bildern, die sich in der Kategorie Bildgestaltung für den Bundespreis qualifiziert hatten, überzeugte die Arbeit der Zwölftklässlerin insbesondere durch die handwerklich hervorragende Umsetzung des Wettbewerbsthemas. „Das Bild ist sehr differenziert in der Bearbeitung von Farbe und Form. Ein wunderbares Spiel von gegenständlicher Malerei von der Auflösung bis hin zur Abstraktion. Die gläserne Wirkung dieser Arbeit zeigt eine fast zerbrechliche Bildpoesie“, so Professor Thomas Egelkamp, freischaffender Künstler, Dozent an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Bonn und Bundesjuror bei „jugend creativ“.

Zusammen mit den anderen Bundessiegern kann sich Alena nun auf einwöchige Kreativferien in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee vom 3. bis 10. August 2014 freuen. Unter professioneller Anleitung haben die Kinder und Jugendlichen dort die Möglichkeit, ihr Können in attraktiven Mal-, Zeichen- und Filmworkshops weiter auszubauen. In der Kategorie Bildgestaltung haben die erstplatzierten Bundessieger zudem die Chance, auch bei der internationalen Preisverleihung, die am 13. Juni dieses Jahres in Bern (Schweiz) stattfindet, ausgezeichnet zu werden.

Am 1. Oktober 2014 startet der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ in die 45. Runde. Dann können sich die Teilnehmer mit der Frage „Immer mobil, immer online: Was bewegt dich?“ auseinandersetzen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie eine Übersicht der diesjährigen Bundespreisträger finden Sie im Internet unter www.jugendcreativ.de.